22.06.18 18:50

Exkursion zur Konzernzentrale von SAP in Walldorf

Wie steuern Vorstände und Manager immer komplexere und zunehmend digitalisierte Unternehmen bzw. gesamte Konzerne und wie entwickeln sich Geschäftsprozesse in der Zukunft? Diese und weitere Fragen standen am 22. Juni in Walldorf, dem Standort der Konzernzentrale der SAP SE, im Fokus von Studenten des Accounting-Lehrstuhls der Heinrich-Heine-Universität.

Die Exkursion startete zunächst im Digital Boardroom von SAP, in dem mittels einer interaktiven Videowand Zugriff auf sämtliche Unternehmensdaten visualisiert und in Echtzeit abgerufen werden können – ohne Papier, ohne veraltete Daten. Dies ermöglicht es einerseits dem Vorstand aggregierte und entscheidungsrelevante Daten zu nutzen als auch dem mittleren Management Informationen bis auf die Ebene des Status einzelner Vertragsabschlüsse abzurufen.

Einen weiteren Anlaufpunkt bot der sogenannte Inspiration Pavillon. Hier wird der Besucher durch die Geschichte des Software-Riesen geführt und ein Ausblick auf die Zukunft von digitalisierten Geschäftsprozessen bis hin zu gänzlich digitalisierten Geschäftsmodellen ermöglicht. Wahlweise mittels Augmented Reality am iPad, durch 3D- oder VR-Brillen. Kurz: Die unternehmerische Zukunft mit moderner Technologie hands-on erleben.

Abgerundet wurde die Exkursion durch eine fachliche Diskussion zum Integrated Reporting von SAP unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Christoph Hütten, Chief Accounting Officer der SAP SE, inwieweit die Digitalisierung die Berichterstattung von Unternehmen beeinflusst und erweitert.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Barbara E. Weißenberger